Laser bei Akne

Zwei der innovativsten Techniken zur Hautverjüngung und Hautbildverbesserung: Fraktionierter CO₂-Laser und IPL-Blitzlampe

Intense Pulse Light Laser

Wenn die Akne durch Pflege und Cremes nicht mehr gut zu kontrollieren ist, müssen die entzündlichen Knötchen möglichst rasch beseitigt werden, um eine Narbenbildung zu verhindern. Uns steht zur Behandlung dieser entzündlichen Hautveränderungen ein spezieller Laser zur Verfügung. Die Aknetherapie mit dem intensivem Puls-Licht (IPL) ergänzt die üblichen Behandlungen (Cremes, Ausreinigung, Aknenormin-Tabletten) hervorragend.

Der Laser (IPL) erzeugt ein ganz spezielles Licht mit einer hohen Energie, das ohne eine Schädigung der Hautoberfläche in die tieferen, und in diesem Fall entzündeten Hautstrukturen, eindringt.

Durch die spezielle Wellenlänge des Lichtes kommt es Reduktion des Entzündungsprozesses und zu einer Abtötung der Akne-Bakterien. So kommt es zu einem deutlich beschleunigten Heilungsprozess der schon entstandenen Entzündungsläsionen und zu einer Verminderung neuer Läsionen.

Gleichzeitig hat diese Behandlung eine stimulierende Wirkung auf das Kollagen der Haut: dies führt zu einer verbesserten Hautstruktur, einer verminderten Porengröße und eine Verminderung der Talgbildung. Die Behandlung kann mit dem nicht-ablativen Narbenlaser ResurFX kombiniert werden.

  • Der Eingriff dauert, dank der großen Fläche des Laserkopfes, nur wenige Minuten. Er ist nur wenig schmerzhaft.
  • Es wird empfohlen die Behandlung in 3 bis 4 Sitzungen, in Monatsintervallen zu wiederholen.
  • Die Hautoberfläche ist nach der Behandlung für 1 bis 2 Stunden leicht gerötet.
  • Make-up kann nach der Therapie jederzeit aufgetragen werden.
  • Die Kosten liegen bei 120 bis 350 Euro (je nach Fläche) pro Behandlung.

Die Behandlung von Aknenarben

Persistierende und unbehandelte entzündliche Akneläsionen können zu dauerhaften Narben unterschiedlicher Ausprägung führen. Das Laser-Resurfacing ist eines der effektivsten Verfahren, um Aknenarben zu reduzieren bzw. zu beseitigen. Hier stehen sowohl das ablative als auch das nicht ablative Laser-Resurfacing zur Wahl. Die Wahl der geeigneten Behandlung hängt sowohl vom Narbentyp (eckig oder rund eingesunkene oder scharfkantige tiefe Narben) als auch den Präferenzen und Erwartungen des Patienten hinsichtlich Anzahl der Behandlungen und Ausfallzeit ab.

Ablatives Resurfacing mit dem Ultrapulse Laser

die ideale Behandlung für Patienten, die eine dramatische Verbesserung nach nur einer Behandlung wünschen. Ablatives Resurfacing ist die effektivste Behandlung für tiefe Narben.

Nicht ablatives Resurfacing mit ResurFX

die ideale Behandlung für Patienten, die einen schonenderen Behandlungsansatz vorziehen, der mehrere Behandlungen erfordert, jedoch mit einer geringeren Ausfallzeit einhergeht.

UltraPulse

ein ablatives Hauterneuerungsverfahren (Resurfacing), bei dem auch die Hautoberfläche selbst durch den Laserimpuls mit behandelt wird. Diese sehr intensive Therapie ist die ideale Behandlung für Patienten, die eine dramatische Verbesserung auch sehr tiefer Aknenarben nach nur einer Behandlung wünschen. Der Laser ist der Goldstandard für diese Art der Hautbehandlung.

Die Laserimpulse werden von Ihrem behandelnden Arzt so eingesetzt, dass ein einziger Impuls ausreicht, um die gewünschte Tiefe zu erreichen, ohne dass ein sinnloser Schaden entsteht. Der Impuls regt eine sehr tiefe Reparatur der Haut, insbesondere des Kollagens an. Wir verwenden den Laser sonst für ausgeprägte Hautverjüngung. Die Ergebnisse sind wirklich erstaunlich

  • Der Eingriff dauert etwa 30 bis 40 Minuten. Es wird immer eine Betäubung (ein Betäubungsgel) vorher eingesetzt.
  • Eine einzige Sitzung führt zu einer sehr deutlichen Verbesserung.
  • Die Hautoberfläche ist nach der Behandlung stark entzündet und gerötet. 1 Woche lang sollten Sie nicht zur Arbeit gehen.
  • Etwa einen Monat lang bleibt die Haut sehr lichtempfindlich (Sonnencreme zu verwenden ist ein Muss).
  • Sie brauchen in der Woche nach der Behandlung einen Schutz vor einer Herpesinfektion (Tabletten) und eine antibakterielle Creme.
  • Die Kosten liegen bei 500 bis 850 Euro (je nach Fläche).

ResurFX

ein nicht-ablatives Resurfacing: also eine Laserbehandlungsform, bei der die Hautoberfläche nicht geschädigt wird, ist die ideale Behandlung für Patienten, die einen schonenderen Behandlungsansatz vorziehen, der zwar mehrere Behandlungsdurchgänge erfordert, der jedoch mit einer geringeren, respektive keiner Ausfallzeit einhergeht. Dieser einzigartige Laser bringt seine Energiepunkte direkt in die tieferen Hautschichten ein und regt dort eine langanhaltende Stimulation der Hautneubildung an. So entsteht ein deutlich ebenmäßigeres und strukturell verbessertes Hautbild. Wir verwenden diesen Laser auch sehr erfolgreich für die Hautverjüngung und für die Behandlung von chirurgischen Narben.

  • Der Eingriff dauert etwa 10 Minuten. Er ist etwas schmerzhaft. Ein Betäubungsgel kann verwendet werden.
  • Es wird empfohlen die Behandlung in 3 bis 4 Sitzungen, in Abständen von etwa 6 Wochen.
  • Die Hautoberfläche ist nach der Behandlung deutlich gerötet für bis zu 3 Tage. Eine leichte Schwellung ist ebenfalls wahrscheinlich.
  • Make-up kann nach der Therapie jederzeit aufgetragen werden.
  • Die Kosten liegen bei 120 bis 350 Euro (je nach Fläche) pro Behandlung.
  • Kombination mit IPL-Laserverfahren möglich (Photofractional).

Mehr erfahren Sie auf der Homepage des Laserherstellers

Lunula® und FOX®

Nagelpilzbehandlung

Der Lunula® ist ein „Niedrigenergie-Laser“. Er arbeitet auf zwei Wellenlängen: 405μm für direkte pilztötende Aktivität und 635μm zur Anregung einer natürlichen Immunreaktion. Er arbeitet sanft und unkompliziert und regt den Nagel zum gesunden Nachwachsen an.

Der FOX®-Laser arbeitet auf einer höheren Wellenlänge (1.064μm) und ist ebenfalls sehr schonend. Seine Strahlung durchdringt die Nagelplatte, den Nagelwall und erreicht somit das infizierte Nagelbett. Erst im Nagelbett wird die Laserstrahlung vom Erreger und dem umliegenden Gewebe absorbiert und zerstört die Pilzwände.

Epilation

Zur dauerhaften Entfernung von Haaren sind Laser zum therapeutischen Goldstandard geworden. Informieren Sie sich bitte im folgenden über unsere Möglichkeiten der effektiven Epilation.

Mehr erfahren

Narbenbehandlung mit Laser

Erstaunliche Verbesserungen mit unserem „ResurFX“-Laser

Narben entstehen aus unterschiedlichen Gründen. Entsprechend vielfältig sind ihre Behandlungsstrategien. Laser haben in letzter Zeit einen immer wichtigeren Stellenwert bei der Behandlung von Narben erreicht. Gegen folgende Narben bieten wir effektive Therapien an:

Akne-Narben

Akne heilt häufig, wenn unzureichend behandelt, narbig ab. Es kommt zum Auftreten typischer „Icepick“-, „Boxcar“- und/oder „Rolling“-Narben. Hier kommen unterschiedliche Laserverfahren zum Einsatz, die wir gesondert vorstellen.

„Wulst“-Narben

Meist nach Operationen, wie Kaiserschnitt, Herz-Operationen o.ä. können bei einigen Menschen wulstförmige (hypertrophe) Narben entstehen, die nicht nur optisch störend sind, sondern häufig auch mit Jucken und Bewegungseinschränkungen einhergehen. Mit Hilfe des fraktionierten CO2 Lasers der Firma Lumenis können wir je nach Dicke der Narben die speziell entwickelten Verfahren ScarFX® und DeepFX® deutliche Verbesserungen erzielen. Das häufig auftretende Jucken der Narbe verschwindet und die Narbe wird weich und flacht ab. Für flachere Narben sorgt der schonende ResurFX® für weitere Verbesserung zur Normalisierung der Hautstruktur. Je nach Narbe sind mit 2 bis 8 Behandlungen zu rechnen, deren Kosten im Regelfall von den privaten Krankenkassen übernommen wird.

Dehnungsstreifen

Bei Dehnungsstreifen handelt es sich um Narben des Bindegewebes durch übermäßige Dehnung z.B. nach raschem Längenwachstum, Schwangerschaft und Gewichtszunahme. Mit Hilfe des schonenden ResurFX®-Lasers lassen sich schon nach wenigen Sitzungen Dehnungsstreifen zum Verschwinden bringen.

M22-„Blitzlampe“

schnell und schonend

Die M22-Blitzlampe ist ein IPL Gerät der aller neuesten Generation. IPL steht für Intensed Pulsed Light und arbeitet mit konzentrierten Lichtimpulsen definierter Wellenlängen. Durch den Wechsel von Lichtfiltern lassen sich unterschiedliche Strukturen der Haut behandeln.

So erstreckt sich die Anwendung auf die Entfernung von Haaren (Epilation), Blütäderchen (z.B. Teleangiektasien und Couperose), Pigmentflecken (z.B. Lentigines, Melasma) und Verbesserung der Hautstruktur wie Verkleinerung von Poren o.ä.

Lasertherapie zur Hautverjüngung

Schonende Hautverjüngung mit dem innovativen HydraFacial™ System

Die Haut verliert mit der Zeit über Elastizität. Das Laser-Resurfacing ist eines der effektivsten Verfahren, um den Prozess zu reduzieren bzw. zu beseitigen. Es kommt zu einer deutlichen Verbesserung der Hautstruktur und somit des gesamten Hautbildes, welches dem natürlichen Aussehen des Patienten entspricht. Hier stehen sowohl das ablative als auch das nicht ablative Laser-Resurfacing zur Wahl. Die Wahl der geeigneten Behandlung hängt sowohl von der Ausprägung als auch den Präferenzen und Erwartungen des Patienten hinsichtlich Anzahl der Behandlungen und Ausfallzeit ab.

Ablatives Resurfacing mit dem Ultrapulse Laser

die ideale Behandlung für Patienten, die eine dramatische Verbesserung nach nur einer Behandlung wünschen. Ablatives Resurfacing ist die effektivste Behandlung für tiefe Narben.

Nicht ablatives Resurfacing mit ResurFX

die ideale Behandlung für Patienten, die einen schonenden Behandlungsansatz vorziehen, der mehrere Behandlungen erfordert, jedoch mit einer geringeren Ausfallzeit einhergeht.

UltraPulse

ein ablatives Hauterneuerungsverfahren (Resurfacing), bei dem auch die Hautoberfläche selbst durch den Laserimpuls mitbehandelt wird. Diese sehr intensive Therapie ist die ideale Behandlung für Patienten, die eine dramatische Verbesserung auch tieferer Hautschichten nach nur einer Behandlung wünschen. Der Laser ist der Goldstandard für diese Art der Hautbehandlung.

Die Laserimpulse werden von Ihrem behandelnden Arzt so eingesetzt, dass ein einziger Impuls ausreicht, um die gewünschte Tiefe zu erreichen, ohne dass ein sinnloser Schaden entsteht. Der Impuls regt eine sehr tiefe Reparatur der Haut, insbesondere des Kollagens an. Wir verwenden den Laser sonst für ausgeprägte Hautverjüngung. Die Ergebnisse sind wirklich erstaunlich

  • Der Eingriff dauert etwa 30 bis 40 Minuten. Es wird immer eine Betäubung (ein Betäubungsgel) vorher eingesetzt.
  • Eine einzige Sitzung führt zu einer sehr deutlichen Verbesserung.
  • Die Hautoberfläche ist nach der Behandlung stark entzündet und gerötet. 1 Woche lang sollten Sie nicht zur Arbeit gehen.
  • Etwa einen Monat lang bleibt die Haut sehr lichtempfindlich (Sonnencreme zu verwenden ist ein Muss).
  • Sie brauchen in der Woche nach der Behandlung einen Schutz vor einer Herpesinfektion (Tabletten) und eine antibakterielle Creme.
  • Die Kosten liegen bei 160 bis 850 Euro (je nach Fläche).

ResurFX:

ein nicht-ablatives Resurfacing: also eine Laserbehandlungsform, bei der die Hautoberfläche nicht geschädigt wird, ist die ideale Behandlung für Patienten, die einen schonenderen Behandlungsansatz vorziehen, der zwar mehrere Behandlungsdurchgänge erfordert, der jedoch ohne Ausfallzeit einhergeht. Dieser einzigartige Laser bringt seine Energiepunkte direkt in die tieferen Hautschichten ein und regt dort eine lang anhaltende Stimulation der Hautneubildung an. So entsteht ein deutlich ebenmäßigeres und strukturell verbessertes Hautbild. Wir verwenden diesen Laser auch sehr erfolgreich für die Hautverjüngung und für die Behandlung von chirurgischen Narben.

  • Der Eingriff dauert etwa 10 Minuten. Er ist etwas schmerzhaft. Ein Betäubungsgel kann verwendet werden.
  • Es wird empfohlen die Behandlung in 3 bis 4 Sitzungen, in Abständen von etwa 6 Wochen.
  • Die Hautoberfläche ist nach der Behandlung deutlich gerötet für bis zu 3 Tage. Eine leichte Schwellung ist ebenfalls wahrscheinlich.
  • Make-up kann nach der Therapie jederzeit aufgetragen werden.
  • Die Kosten liegen bei 120 bis 350 Euro (je nach Fläche) pro Behandlung.
  • Kombination mit IPL-Laserverfahren möglich (Photofractional).

Lasertherapie bei Nagelpilz

Nagelpilz – für viele Menschen ein peinliches Thema

Im Laufe der Jahre haben wir viel Erfahrung mit der Behandlung von Nagelpilz mit Hilfe unterschiedlicher Lasertherapie-Verfahren gesammelt, die wir hier kurz vorstellen möchten:

Der Lunula® ist ein „Niedrigenergie-Laser“. Er arbeitet auf zwei Wellenlängen: 405μm für direkte pilztötende Aktivität und 635μm zur Anregung einer natürlichen Immunreaktion. Er arbeitet sanft und unkompliziert und regt den Nagel zum gesunden Nachwachsen an.

Der FOX®-Laser arbeitet auf einer höheren Wellenlänge (1.064μm) und ist ebenfalls sehr schonend. Seine Strahlung durchdringt die Nagelplatte, den Nagelwall und erreicht somit das infizierte Nagelbett. Erst im Nagelbett wird die Laserstrahlung vom Erreger und dem umliegenden Gewebe absorbiert und zerstört die Pilzwände.

Den fraktionierten CO2-Laser der Firma Lumenis nutzen wir, um feine Löcher in die Nagelplatte zu brennen. Anschließend wir über einige Zeit ein Anti-Pilz Gel auf den Nagel aufgetragen. So konnten wir auch hartnäckige Fälle von Nagelpilz erfolgreich behandeln.

Wir finden auch für Ihren Fall die passende Therapie. Die privaten Krankenkassen übernehmen meist die Behandlung, die gesetzlichen Krankenkassen, nicht. Eine Behandlung kostet zwischen ca. 40 und 120 EUR.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin mit unseren Hautärzten vereinbaren?

 

Termine

Kassensprechstunde

Tel.: 0431 . 75 743
Tel.: 0431 . 91 752

Privatsprechstunde

Tel.: 0431 . 6666 86767

Wir beraten Sie gerne.
 

Öffnungszeiten

Montag08.00 – 18.00 Uhr
Dienstag08.00 – 13.00 Uhr
 14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag08.00 – 13.00 Uhr
 14.00 – 19.30 Uhr
Freitag08.00 – 16.30 Uhr

Termine nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Anfahrt

Sellspeicher
Wall 55, 24103 Kiel

Routenplaner

Parkplätze finden Sie auf der Rückseite des Gebäudes und ausreichend am Ostseekai und in der näheren Umgebung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.

Auch in diesen schwierigen Zeiten haben wir für unsere Patienten geöffnet

Wir achten selbst­verständlich auf die vom Robert Koch Institut empfohlenen Sicherheits- und Hygiene­maßnahmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Sprech­stunden­zeiten der Situation anpassen müssen. Erkundigen Sie sich bitte telefonisch, wann wir für Sie einen Termin möglich machen können.

Bitte bleiben Sie bei Krank­heits­anzeichen wie Husten und Fieber zu Hause und kommen nicht in die Praxis.

Ihr Team vom Hautzentrum Sellspeicher