Neuigkeiten

FOCUS Ärzteliste:
Auszeichnung

Birthe Sauter-Jenne ist unter den TOP-Ärzten Deutschlands

Das Fokus Magazin für Gesundheit steht für fundierten medizinischen Journalismus und publiziert regelmäßig Ärztelisten mit Deutschlands Top-Medizinern. Die Auswahl der hier genannten Spezialisten erfolgt durch Arzt- und Patientenempfehlungen und auf Basis einer sorgfältigen Recherche über wissenschaftliche Publikationen und Studien der betreffenden Ärzte.

Im Bereich Dermatologie gehört Frau Dr. Sauter-Jenne zu den Focus-Top-Hautärzten im Raume Kiel und wir freuen uns, dass unsere Praxis durch diese Nennung qualifiziert ist, das Focus-Siegel zu tragen.

Die Hautkrebs-Vorsorge wird einfacher – ein neues, bahnbrechendes Verfahren

Verbesserte Melanom-Erkennung mit Nevisense – was ist das?

Bisher basierte die Erkennung von schwarzem Hautkrebs auf der optischen Untersuchung durch den Hautarzt – mit bloßem Auge, Lupenvergrößerung und Video-Auflichtmikroskopie. Bei ungewöhnlichen Muttermalen und schwarzem Hautkrebs im Frühstadium sind diese Verfahren zuweilen nicht eindeutig. Ein ganz neues Untersuchungsverfahren aus Schweden verbessert die Hautkrebsvorsorge erheblich: das Nevisense-Verfahren.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Was ist das Nevisense-Verfahren?

Das Nevisense-Verfahren wurde in 20jähriger Forschungsarbeit am renomierten Karolinska-Institut in Schweden von der Firma SciBase entwickelt. Nevisense untersucht und nützt bestimmte Veränderungen von Hautzellen, wenn diese bösartig werden. Es arbeitet mit der „elektrischen Impedanzspektroskopie EIS“. Die EIS ermöglicht es, objektive Informationen aus ungewöhnlichen (atypischen) Muttermalen zu gewinnen, ohne diese zu verletzen. Nevisense misst und analysiert Hautflecken und erkennt so Veränderungen in der Zellstruktur, Zellausrichtung, Zellgrösse und Zelltypen. Diese Zusatzinformationen sind sehr wertvoll bei der Melanomerkennung und Abgrenzung von harmlosen Muttermalen. Die Informationen, die bisher mit keiner anderen Technik zugänglich sind, ermöglichen gerade in schwierigen Grenzfällen eine auf Fakten beruhende Entscheidung.

Wie ist die wissenschafliche Basis von Nevisense?

Nevisense ist ein schulmedizinisches Verfahren auf einer gesicherten wissenschaftlichen Grundlage. Die Grundlagen wurden 1998 bis 2010 europaweit an über 20 Kliniken an ca. 2800 Patienten  entwickelt. Von 2010 bis 2012 wurde das endgültige Programm international an ca. 1900 Patienten fertiggestellt. Die Ihre Genauigkeit wurde in der größten „Prospektivstudie“ ermittelt, die bisher im Bereich der Melanomdiagnostik durchgeführt wurde. Die Genauigkeit wurde in drei Studien mit ca. 4000 untersuchten Läsionen bestätigt. Seine Genauigkeit bei Verdacht auf schwarzen Hautkrebs wurde ermittelt mit einer „Sensitivität“ von 97%.  Normale Haut und veränderte Haut weisen unterschiedliche elektrische Eigenschaften auf. Normale Zellen haben m Unterschied zu Krebsvorstufen eine anderer Zellgröße, Form, Ausrichtung, Dichte und Struktur der Zellmembranen. Diese Eigenschaften wirken sich aus auf die Leit- und Speicherfähigkeit der Zellen. Man nennt dies elektrische Impedanz. Ein vom Gerät ausgesendetes harmloses elektrisches Signal kann diese Veränderungen feststellen und analysieren. Pro Messung wird an 225 Messpunkten in unterschiedlicher Gewebetiefe gemessen. Es werden Veränderungen erkannt, die auf Anomalitäten in der Zellstruktur, Ausrichtung, Größe, molekularen Zusammensetzung und Integrität der Zellwände hindeuten. Weitere Daten finden Sie auf www.nevisense.de.

Wie läuft das Nevisense-Verfahren ab?

Nevisense ist sicher und schmerzlos. Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten und kann in die normale Vorsorgeuntersuchung problemlos integriert werden. Bei der Untersuchung wird eine stempelförmige Elektrode pro Muttermal zweimal auf die Haut gedrückt. Das Ergebnis steht sofort zur Verfügung. Auf dem Bildschirm wird die Messung in Form einer Skala angezeigt, die den Grad der Atypie anzeigt. Damit ist eine auf verlässlichen Fakten beruhende Entscheidung möglich.

Was kostet Nevisense?

Nevisense ist ein ganz neues Verfahren. Die privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten im allgemeinen. Für Kassenpatienten steht Nevisense als Selbstzahler-Leistung zur Verfügung. Die Kosten liegen zwischen ca. 90 und 120 Euro, je nach Aufwand.

Schonende Hautverjüngung mit dem innovativen HydraFacial™ System

Wie funktioniert es?

Es werden abgestorbene Hautzellen entfernt und gesunde, frische Haut kommt zum Vorschein. Anschließend hilft ein sanftes Peeling Ablagerungen in den Poren aufzuweichen und bereitet die Tiefenausreinigung vor. Unreinheiten und gelöste Talgablagerungen werden durch ein Vakuum aus der Porenstruktur herausgezogen. Zum Schluss werden Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Hyaluronsäure in die Haut eingeschleust.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Wie sieht das Ergebnis aus?

„Diese innovative Methode ergänzt wunderbar unser breites Angebot an ästhetischen Methoden, um die ideale Behandlung für Ihre Haut zu wählen“, berichtet Frau Dr. med. Sauter-Jenne, die Leiterin des Ästhetikzentrums Sellspeicher.

Direkt nach der Behandlung erzielt man ein verblüffendes Ergebnis, das für viele Tage anhält. Jung, strahlend und gesund. So wirkt Ihre Haut nach der Anwendung mit der multifunktionalen Vortex-Technologie.

Wobei hilft es?

Da HydraFacial für jeden Hauttyp geeignet ist, erzielt es nicht nur hohe Effektivität in der Verbesserung der Hautgesundheit, sondern schafft ebenso exzellent Abhilfe bei Problemen der Haut.

  • Elastizität & Straffheit
  • Leuchtkraft des Teints
  • Gleichmäßigkeit der Hautstruktur
  • Hyperpigmentation / Sonnenschäden
  • Ölige / Verstopfte Haut
  • Erweiterte Poren
  • Fortgeschrittene Alterserscheinungen der Haut

HydraFacial kann als selbstständige Anwendung oder als Teil eines Behandlungsprogramms neben Laser, IPL, Microdermabrasion, Filler und Botox-Behandlungen verwendet werden.

Behandlung von Hautkrebsvorstufen im Hautzentrum Sellspeicher

Effektiv und schonend

Aktuelle Studien bestätigen, dass die photodynamische Therapie (PDT) die wirkungsvollste Behandlung von oberflächlichem Hautkrebs (Basaliom und Morbus Bowen) sowie von Vorstufen des weißen Hautkrebses (aktinische Keratosen) ist.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Bahnbrechend für die Akzeptanz dieser effektivsten Behandlung ist die neuartige Behandlungsmöglichkeit einer künstlichen Tageslichttherapie, wie sie im Hautzentrum Sellspeicher im norddeutschen Raum einzigartig zur Verfügung steht. Hier kommt es während der Anwendung nicht mehr zu starken Schmerzen wie bei herkömmlicher PDT. Ein weiterer Vorteil der PDT ist, dass durch die Schonung gesunder Zellen hervorragende kosmetische Ergebnisse erzielt werden, ohne dass operiert werden muss. Sie eignet sich somit auch für Patienten, die unter Blutverdünnung stehen und zur Behandlung größerer Areale. Nach ausgiebiger Erfahrung mit diesem neuartigen System sind wir und unsere Patienten hellauf begeistert.

Sprechen Sie uns an.

Zeitgemäße Behandlung von Nagelpilz

Nagelpilz – für viele Menschen ein peinliches Thema.

Und irgendwie scheint Nagelpilz ja auch keine richtige „Krankheit“ zu sein. Zwei fatale Fehleinschätzungen: Nagelpilz ist überhaupt nichts Peinliches, sondern eine ernstzunehmende Erkrankung. Im Hautzentrum Sellspeicher haben wir ein Verfahren etabliert, mit dem sich Nagelpilz einfach, schnell und vollständig therapieren lässt.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Nagelpilz ist eine Infektion der Nägel, meist der Fußnägel. Sie wird im Allgemeinen durch Fadenpilze (Dermatophyten) verursacht. Schätzungsweise 30% aller Westeuropäer leiden an Nagelpilzinfektionen – man kann mittlerweile mit Recht von einer Volkskrankheit sprechen.

Was hilft gegen Nagelpilz?

Dass Lacke zur Nagelpilztherapie quasi wirkungslos sind, ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen. Einschlägige frei verkäufliche Präparate, die intensiv beworben und hochpreisig verkauft werden, stellen allenfalls eine Therapieoption für die Behandlung bei gering ausgeprägtem Pilzbefall dar. Präparate zum Auflösen des Nagels können hilfreich für weitere Behandlungen sein, lösen aber die Pilzinfektion nicht. Ist mehr als die Hälfte des Nagels vom Pilz befallen, kommt gemeinhin eine orale Therapie zum Einsatz, d.h. der Patient muss Tabletten über einen längeren Zeitverlauf einnehmen. Die Therapie kann Nebenwirkungen haben, und Blutwerte müssen kontrolliert werden. In einer niedrigen Dosierung unter entsprechenden Kontrollen kann die Tabletten-Therapie ein sinnvoller Bestand zur Behandlung des Nagelpilzes sein.

Gibt es Alternativen?

Für uns keine Alternative ist die chirurgische Totalentfernung des infizierten Nagels. Sie ist zum einen schmerzhaft und zum anderen äußerst langwierig. Eine wirkliche Alternative ist die Laserbehandlung. Wir haben im Hautzentrum Sellspeicher verschiedene Arten von Lasern über längere Zeit ausprobiert und verfügen nun über eine wirksame und nachhaltige Methode, um Nagelpilz zu behandeln. Wir setzen zwei verschiedene Laser ein:

Der Lunula® ist ein „Niedrigenergie-Laser“. Er arbeitet auf zwei Wellenlängen: 405 μm für direkte pilztötende Aktivität und 635 μm zur Anregung einer natürlichen Immunreaktion. Er arbeitet vollkommen sanft und unkompliziert. Die befallene Nagelsubstanz lässt er stehen, die Pilze beseitigt er. Viel wichtiger ist aber, dass der Laser den Nagel zum gesunden Nachwachsen anregt. Die fehlende Blutzirkulation im Zehenbereich, die zur Immunschwäche geführt hat, wird mit dem Laser angeregt. Wir steigern also die natürliche Abwehrkraft des Nagels, völlig ohne Nebenwirkungen.

Der FOX®-Laser arbeitet auf einer höheren Wellenlänge (1.064 μm) und ebenfalls sehr schonend. Seine Strahlung durchdringt die Nagelplatte, den Nagelwall und erreicht somit das infizierte Nagelbett. Erst im Nagelbett wird die Laserstrahlung vom Erreger und dem umliegenden Gewebe absorbiert. Die Absorption der Laserstrahlung führt zur Erwärmung auf ca. 45ÆC für ca. 40 Sekunden. Die Wärme greift die Pilzwände an – sie verfallen. Die Kombination dieser beiden Laser hat in unserer Studie sehr erfreuliche Ergebnisse gezeigt.

Zwei der innovativsten Techniken zur Hautverjüngung und Hautbildverbesserung: Fraktionierter CO₂-Laser und IPL-Blitzlampe

Unsere Haut verändert sich im Laufe der Zeit.

Sie verliert an jugendlichem Aussehen, kann braune Flecken zeigen, bekommt Falten und ist weniger elastisch. Dieser natürliche Alterungsprozess lässt sich durch die neuen Laser stark beeinflussen und erstaunlich effektiv rückgängig machen: mit Hilfe der hier vor gestellten Lasertechnologie, die beeindruckende, lang anhaltende Ergebnisse liefert.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Sanft bis tiefgehend: der fraktionale CO₂-Laser

Der „Ultrapulse-Encore-Laser“ verfügt über die höchste Pulsleistung und Energie, die ein fraktionierter CO₂-Laser derzeit aufbringen kann und gehört damit zu den stärksten Lasern, die im Moment in der plastischen Chirurgie eingesetzt werden. Besonderer Vorteil: Die Zeit, die das Licht auf das Gewebe einwirkt, wird minimiert und die Haut des Patienten somit geschont. Es handelt sich um einen „fraktionalen CO₂-Laser“, der eine festgelegte Anzahl von winzigen Laserpunkten in einem vorher bestimmten Muster in eine definierte Fläche der Haut einbringt. Die so entstehenden winzigen Löcher regen besonders in der Tiefe der Haut – also dort, wo das Kollagen und die elastischen Fasern des Bindegewebes bei älterer Haut reduziert sind – einen Heilungsprozess an, der zu frischer, gesunder und strahlend jüngerer Haut führt. Weil zwischen den einzelnen Laserpunkten kleine Inseln ungelaserter Haut zurückbleiben, erfolgt die Regeneration deutlich schneller als mit den herkömmlichen chirurgischen Lasern. Die meisten Ergebnisse sind sofort sichtbar. Andere Effekte hingegen, wie die durch Bildung neuen Kollagens hervorgerufene kontinuierliche innere Straffung der Haut, entstehen nach und nach und werden mit der Zeit immer deutlicher sichtbar. Daher erfahren die meisten behandelten Personen drei bis fünf Monate nach der Behandlung eine weitere deutliche Verbesserung ihres Aussehens. Die der fraktionierten Behandlung zugrunde liegende Technologie ist dabei so revolutionär wie die damit erzielten Resultate. „Wir können durch die Auswahl von Tiefe, Dichte und Größe der einzelnen Laserpunkte genau bestimmen, wie viel wir erreichen wollen“, erklärt Privatdozent Dr. Lars Jenne, neben Dr. Birthe Sauter-Jenne und Dr. Dr. Ulf Meyer-Hoffert Facharzt im Kieler Hautzentrum Sellspeicher. „Dabei reicht die Spanne von einer kleinflächigen Verbesserung der Falten oder der Hautstruktur am Augenwinkel bis hin zur Behandlung des ganzen Gesichtes mit einem Effekt wie bei einem Lifting – nur strahlender.“ Die erzielten Verbesserungen sind dabei lang anhaltend und können, bei gutem Sonnenschutz, viele Jahre halten. Feine Falten und oberflächliche Pigmentstörungen lassen sich so behandeln, dass die Heilung innerhalb kürzester Zeit, ohne jegliche Verbände im Gesicht, abgeschlossen ist. Diese Behandlungsform ist besonders auf Menschen zugeschnitten, die viel beschäftigt sind und ihrer Arbeit nicht lange fernbleiben können.

Schnell und schonend: die „Blitzlampe“

Seit Januar 2012 bietet das Hautzentrum Sellspeicher außerdem Behandlungen mit der Blitzlampe M22 an, einem IPL-Gerät der allerneuesten Generation. IPL steht für Intensed Pulsed Light und arbeitet mit konzentrierten Lichtimpulsen definierter Wellenlängen, gehört also in die Familie der Licht- und Laserverfahren. Behandelt werden können störende Hautveränderungen an der Oberfläche und feine Fältchen. Die typischen Zeichen der Hautalterung lassen sich mit nur einer Behandlungsserie von drei bis vier Durchgängen beseitigen oder zumindest deutlich vermindern. Äußerst schonende Lichtimpulse erreichen dabei neben den äußeren auch tiefere Bindegewebsschichten. Wärmeenergie stimuliert die Kollegenfasern und glättet feine Fältchen, sichtbar und nachhaltig. Bei dieser Methode besonders faszinierend ist die deutliche Verfeinerung der Poren und die sofort sichtbare Besserung der Hautstruktur. Zudem werden geplatzte rote Äderchen, die bei Patienten mit Rosacea oft großflächig die Gesichtshaut durchziehen, mit einer genau definierten Wellenlänge des gepulsten Lichts beseitigt oder stark reduziert. Auf das lästige Schminken oder Abdecken können die Patienten dann verzichten. Egal wie viel Sonnenschäden Ihre Haut erlitten hat, ob Sie einfach vorbeugen und Ihr Aussehen erhalten möchten oder Rosacea oder Aknenarben beseitigen wollen: Für fast alle Hautprobleme gibt es jetzt eine optimale, individuelle Therapiemöglichkeit.

Goodbye Falten und Narben, adieu Schwangerschaftsstreifen

Erstaunliche Verbesserungen mit unserem neuen „ResurFX“-Laser

Dass unerwünschte Fältchen, Risse im Bindegewebe oder Narben nicht zu den ernsthafteren Hauterkrankungen gehören, ist offensichtlich. Doch lästig sind sie allemal und können auch ganz erheblich das Wohlbefinden beeinträchtigen.

Das Hautzentrum Sellspeicher hat sich bei Patienten und in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf als Spezialpraxis für Lasermedizin erworben.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Unser besonderes Anliegen ist es, die Patienten in den Genuss eines Maximums an Behandlungsqualität bei einem Maximum an Komfort kommen zu lassen. Der Einsatz von modernen Lasern ist dabei das Mittel der Wahl. Laserbehandlungen sind schmerzarm, zeitsparend und können zum Teil sogar in Ihrer Mittagspause durchgeführt werden. Dermatologie auf zeitgemäßem Niveau also – und damit allerdings außerhalb des Abdeckungsbereichs der gesetzlichen Krankenversicherung: Laserbehandlungen sind zumeist Privatleistungen, die Sie möglicherweise als Kunde einer privaten Krankenversicherung erstattet bekommen. Unser Laser-Konzept findet seine Fortsetzung in der Investition in einen weiteren neuen Laser – den „ResurFX“. „Wir waren zwar schon ganz hervorragend mit Lasern für die verschiedensten Indikationen ausgestattet, aber dieser neue Laser rundet das Einsatzspektrum ideal ab“, erklärt Dr. Birthe Sauter-Jenne. „Unser fraktionierter CO₂-Laser zum Beispiel verfügt über die höchste Pulsleistung und Energie, die ein solcher Laser derzeit aufbringen kann und gehört damit zu den stärksten Lasern, die im Moment in der plastischen Chirurgie eingesetzt werden.“ Während Behandlungen mit dem fraktionierten CO₂-Laser eine Art Schürfwunde auf der Hautoberfläche hinterlassen, arbeitet unser neuer ResurFX- Laser auf die sanfte Tour: Er erwärmt den Zielbereich der Haut, trägt die Haut jedoch nicht ab, sodass keine postoperative Wundversorgung erforderlich ist. Die Haut behält ihre Abwehrfunktion gegen mikrobielle Infektionen, und das Risiko potenzieller Nebenwirkungen minimiert sich stark, im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren. Nach der Behandlung spürt man lediglich eine leichte Hautreizung, die nach wenigen Stunden oder Tagen wieder verschwindet. Der Behandlungseffekt ist dagegen erstaunlich:

  • Ungleichmäßige Hautstruktur
  • Große Poren
  • Oberflächliche Falten
  • Narben (Akne, Operationen, Verletzungen)
  • Dehnungsstreifen
  • Altersflecken, Sonnenflecken

lassen sich mit dem ResurFX-Laser wirksam behandeln. „Der Laser eignet sich hervorragend zur Hautverjüngung. Besonders bei der Beseitigung von Schwangerschaftsstreifen erzielen wir sehr erfreuliche Ergebnisse“, berichtet Dr. Birthe Sauter-Jenne begeistert. Eine Behandlung mit dem ResurFX-Laser besteht in der Regel aus drei Sitzungen, die in Abständen von zwei bis sechs Wochen durchgeführt werden.

Die Ärzte im Hautzentrum Sellspeicher sind erfahrene Spezialisten für laserbasierte Hautverjüngung und Hautbildverbesserung

Schöneres Hautbild: Wohlbefinden schafft Lebensqualität

Seit etwa einem Jahr setzt das Hautzentrum Sellspeicher zur Hautverjüngung und Hautbildverbesserung ein: den fraktionierten CO₂-Laser und die M22-Blitzlampe der Firma Lumenis. Heute nun kann eine äußerst positive Bilanz gezogen werden. „Wir sind begeistert von den Lasern, weil die Arbeit damit sehr effektiv ist und die Ergebnisse überzeugen“, bekennen die Fachärzte im Kieler Hautzentrum Sellspeicher.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

„Aber noch viel wichtiger ist natürlich die überaus positive Resonanz. Unsere Patienten erfahren gewissermaßen hautnah, welche Vorteile ihnen die Laserbehandlung bringt.“ Drei Einsatzschwerpunkte haben sich bei den Lasern herauskristallisiert, die von Patienten besonders stark nachgefragt werden. Zum einen ist es die Behandlung von Falten im Bereich der Augenpartie mit dem fraktionierten CO₂-Laser. Insbesondere in Kombination mit anderen hautverbessernden Techniken wie Hyaluronfillern kann ein lang anhaltendes und erstaunlich effektives Ergebnis erreicht werden.

Fraktionierter CO₂-Laser: sanft bis tiefgehend

Der „Ultrapulse-Encore-Laser“ bringt winzige, mehr oder weniger tiefe Löchlein in die Haut ein und reizt dadurch das Gewebe. Zwischen den Löchlein bleibt ungelaserte Haut. Diese Kombination setzt einen Selbstheilungsprozess der Haut in Gang, ganz ohne Zusatz von Cremes oder chemischen Substanzen. Rötungen der Haut und braune Altersflecken auf den Handrücken sind auffallend oft Grund für den Einsatz der M22- Blitzlampe. Dabei ist die Verbesserung des Hautbilds der Handrücken keineswegs eine Domäne der weiblichen Patienten, auch Männer legen zunehmend Wert auf gepflegte Hände.

M22-„Blitzlampe“: schnell und schonend

Die M22-Blitzlampe ist ein IPLGerät der aller neuesten Generation. IPL steht für Intensed Pulsed Light und arbeitet mit konzentrierten Lichtimpulsen definierter Wellenlängen. Mit der Blitzlampe lassen sich störende Hautveränderungen an der Oberfläche und feine Fältchen behandeln.

Gesteigerte Lebensfreude

Hautverjüngung und Hautbildverbesserung sind keine kosmetischen Luxusbehandlungen. Sie haben teilweise einen sehr ernsten Hintergrund. Da ist zum Beispiel der 55-Jährige mit der roten Nase. Jeder, der ihn sieht, denkt: Da ist Alkohol im Spiel – obwohl der Mann Alkohol nur mäßig konsumiert. „So etwas stigmatisiert“, weiß Dr. Sauter-Jenne zu berichten. „Wenn sich das ganze Denken eines Patienten um einen gefühlten Makel im Gesicht dreht, kann das zu einem massiven seelischen Problem werden. Mit dem Laser beseitigen wir den Makel, und der Patient fühlt sich wieder wohl in seiner Haut.“

Modernste Dermatologie: Besser ein Fall für Spezialisten

Dr. Lars Jenne, Dr. Birthe Sauter-Jenne, Dr. Dr. Ulf Meyer-Hoffert

Die Haut als Grenzorgan des Körpers nimmt viele verschiedene Aufgaben wahr. Erkrankungen der Haut können unterschiedlichste Ursachen haben und benötigen eine geschulte Diagnose, um zielgerichtet behandelt zu werden – wie es von den Spezialisten im Hautzentrum Sellspeicher garantiert wird.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Gesunde Haut ist ein Zeichen von Vitalität, von Jugendlichkeit. Gesunde Haut macht sympathisch und attraktiv. Aber „aus seiner Haut kann niemand heraus“. Was also tun, wenn die Haut sich unerwünscht verändert, wenn unangenehme Fältchen und Falten auftreten, Verfärbungen, Leberflecke, Sonnenschädigungen? Wenn der Gesichtsausdruck durch Hauterschlaffung an Kontur verliert oder gar negativ auffällt? Ganz zu schweigen von krankhaften Veränderungen der Haut? Moderne Dermatologie auf höchstem Niveau, so wie sie im Hautzentrum Sellspeicher praktiziert wird, ist in der Lage, bei den allermeisten Hautproblemen wirksam und nachhaltig verbessernd einzugreifen. Zwei Faktoren haben im Lauf der letzten zehn Jahre das Hautzentrum Sellspeicher zu einer der renommiertesten Hautarztpraxen Norddeutschlands gemacht:

1. Die außergewöhnliche Kompetenz der Fachärzte

Privatdozent Dr. Lars Jenne: Sein Studium führte ihn an Universitäten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südafrika und als Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ an die Rockefeller Universität in New York. Dr. Jenne hat einen Lehrauftrag an der Universitätsklinik Erlangen.

Dr. Birthe Sauter-Jenne studierte in Kiel, Wien und Genf und wurde mit dem österreichischen Promotionspreis ausgezeichnet. Auch sie führte ein Stipendium an die Rockefeller Universität in New York, wo sie mit dem späteren Nobelpreisträger Ralph Steinman zusammenarbeitete. Für ihre wissenschaftlichen Arbeiten wurde sie mit dem Theodor- Nasemann-Stipendium ausgezeichnet, dem zweithöchst dotierten Wissenschaftspreis Deutschlands.

Privatdozent Dr. Dr. Ulf Meyer-Hoffert: Nach seinem Studium in Kiel zog es ihn zu einem Forschungsaufenthalt nach Schweden in das Karolinska-Institut Stockholm, eine von Europas größten und angesehensten medizinischen Universitäten und eine der besten medizinischen Forschungseinrichtungen der Welt. Die Nobelversammlung am Karolinska Institutet bestimmt jährlich den oder die Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin. Dr. Meyer-Hoffert nimmt einen Lehrauftrag an der Universität Kiel wahr und führt die mehrfach ausgezeichneten Forschungstätigkeiten an der Hautklinik Kiel fort.

2. Die außergewöhnliche technische Ausstattung

Modernste technische Ausstattung hilft den Fachärzten dabei, optimale Ergebnisse für Ihre Hautgesundheit zu erzielen. Besonders die modernen Laser, namentlich der fraktionierte CO₂-Laser, die M22-Blitzlampe und der ResurFX. „Lachfalten ums Auge oder um den Mund, Akne narben, Rötungen und braune Altersflecken im Gesicht oder auf den Handrücken – all das können wir heute effektiv und unkompliziert mit unseren Lasern beseitigen“, erklärt Dr. Lars Jenne. Auch bei Analysetechnik kann das Hautzentrum Sellspeicher punkten. So wird etwa bei Leberflecken eine sehr hochauflösende Digitalkamera eingesetzt, die genau hinschaut, ob ein Muttermal ein malignes Melanom und damit bösartig ist, oder ob es sich um eine harmlose Hautverfärbung handelt. Das Team im Hautzentrum Sellspeicher ist mit Sicherheit die richtige Adresse, wenn es um die Belange der Haut geht.

Zum Praxisjubiläum: Ausbau der professionellen Laserbehandlung

Zehn Jahre Hautzentrum Sellspeicher

Heute ist das Hautzentrum Sellspeicher eine der renommiertesten Hautarztpraxen Norddeutschlands. Das hervorragende Know-how der Fachärzte, ein gut eingespieltes Praxisteam, angenehme Wohlfühl-Räumlichkeiten und vor allem eine exzellente technische Ausstattung sind das Erfolgsrezept, von dem bisher schon über 60.000 Patienten profitieren konnten.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Dieses Konzept findet seine Fortsetzung in der Investition in einen weiteren, neuen Laser – den ResurFX. „Wir waren zwar schon ganz hervorragend mit Lasern für die verschiedensten Indikationen ausgestattet, aber dieser neue Laser rundet das Einsatzspektrum ideal ab“, erklärt Dr. Birthe Sauter-Jenne, neben Privatdozent Dr. Lars Jenne und Privatdozent Dr. Dr. Ulf Meyer-Hoffert Fachärztin im Kieler Hautzentrum Sellspeicher. „Unser fraktionierter CO₂-Laser zum Beispiel verfügt über die höchste Pulsleistung und Energie, die ein solcher Laser derzeit aufbringen kann und gehört damit zu den stärksten Lasern, die im Moment in der plastischen Chirurgie eingesetzt werden.“ Während Behandlungen mit dem fraktionierten CO₂-Laser eine Art Schürfwunde auf der Hautoberfl äche hinterlassen, arbeitet der neue ResurFX-Laser auf die sanfte Tour: Nach der Behandlung spürt man lediglich eine leichte Hautreizung, die nach wenigen Stunden oder Tagen wieder verschwindet. So kann man zum Beispiel schnell mal in der Mittagspause eine Behandlung durchführen lassen. Der Behandlungseffekt ist dagegen erstaunlich:

  • Ungleichmäßige Hautstruktur
  • oberflächliche Falten
  • Narben (Akne/Verletzungen)
  • „Schwangerschaftsstreifen“

lassen sich mit dem ResurFX-Laser wirksam behandeln. „Der Laser eignet sich hervorragend zur Hautverjüngung. Besonders bei der Beseitigung von Schwangerschaftsstreifen erzielen wir sehr erfreuliche Ergebnisse“, berichtet Dr. Birthe Sauter-Jenne begeistert. Eine Behandlung mit dem ResurFX-Laser besteht in der Regel aus drei Sitzungen, die in Abständen von zwei bis sechs Wochen durchgeführt werden. Sie können sicher sein: Im Hautzentrum Sellspeicher werden Sie mit den Lasern ausschließlich von Top- Fachärzten behandelt.

Von den Haut-Profis profitieren

Preisfrage: Welches ist das größte Organ des menschlichen Körpers?

Richtig: die Haut. Deshalb ist es wichtig, sie unbedingt der Obhut kompetenter Spezialisten anzuvertrauen: den Fachärzten im Hautzentrum Sellspeicher. Die Haut – griechisch „derma“ – ist mit ihren rund 1,7 Quadratmetern und sechs bis sieben Kilogramm (bei einem 70 Kilogramm schweren Menschen) zudem das Organ mit den meisten Aufgaben.

MEHR ERFAHRENSCHLIESSEN

Die wichtigsten davon sind die Abgrenzung des Körperinneren von der Außenwelt und Funktionen im Bereich des Stoff wechsels. Abgesehen davon erfüllt die Haut auch repräsentative und kommunikative Funktionen. Sie ist der sichtbare Teil unseres Körpers, sozusagen unser Aushängeschild. Hier gilt das gleiche wie für die „zweite Haut“ – die Kleidung: Ist sie schön, glattflächig, ohne Makel, gelten wir als gesund, stark, wohlhabend. Ist sie fleckig oder irgendwie auffällig, scheint irgendetwas nicht in Ordnung zu sein. Die Folge: Bei unserem Gegenüber wird unterbewusst ein Alarmsignal ausgelöst, unbewusst auf Abwehr geschaltet. Und das ist so ziemlich das letzte, was man in der Kommunikation erreichen will. Das Thema Haut ist also enorm wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden, und die Wahl der richtigen Hautarztpraxis sollte deshalb mit Sorgfalt getroffen werden. Bei den international erfahrenen Fachärzten im Hautzentrum Sellspeicher ist Ihre Haut in den besten Händen. Privatdozent Dr. Lars Jenne, Dr. Birthe Sauter-Jenne und Dr. Dr. Ulf Meyer-Hoffert sind jeweils auf besondere Behandlungsfelder spezialisiert, zusammen bieten sie ein einzigartiges Spektrum der zeitgemäßen Dermatologie. Modernste technische Ausstattung hilft den Fachärzten dabei, optimale Ergebnisse für Ihre dermatologische Gesundheit zu erzielen. Besonders erwähnenswert ist dabei die Ausrüstung des Hautzentrums Sellspeicher mit den neuesten Lasern, namentlich der fraktionierte CO₂-Laser und die M22-Blitzlampe. „Lachfalten ums Auge oder um den Mund, Akne narben, störende oberflächliche Hautveränderungen wie Rötungen und braune Altersflecken im Gesicht, Dekolleté oder auf den Handrücken – all das können wir heute effektiv und unkompliziert mit unseren Lasern beseitigen“, erklärt Dr. Jenne. „Schon nach relativ kurzer Zeit sind deutliche Verbesserungen im Hautbild erkennbar.“ Auch bei moderner Analysetechnik kann das Hautzentrum Sellspeicher punkten. So wird zum Beispiel bei der Untersuchung von Leberflecken eine sehr hochauflösende Digitalkamera eingesetzt, die ganz genau hinschaut, ob ein Muttermal ein malignes Melanom und damit bösartig ist, oder ob es sich um eine harmlose Hautverfärbung handelt.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin mit unseren Hautärzten vereinbaren?

 

Termine

Kassensprechstunde

Tel.: 0431 . 75 743
Tel.: 0431 . 91 752

Privatsprechstunde

Tel.: 0431 . 6666 86767

Wir beraten Sie gerne.
 

Öffnungszeiten

Montag08.00 – 18.00 Uhr
Dienstag08.00 – 13.00 Uhr
 14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch08.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag08.00 – 13.00 Uhr
 14.00 – 19.30 Uhr
Freitag08.00 – 16.30 Uhr

Termine nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Anfahrt

Sellspeicher
Wall 55, 24103 Kiel

zum Routenplaner

Parkplätze finden Sie auf der Rückseite des Gebäudes und ausreichend am Ostseekai und in der näheren Umgebung.